DIE INTELLIGENTE ART DES ERDAUSHUBS

Saugbagger ermöglichen einen schnellen und beschädigungsfreien Erdaushub. Dabei reduzieren sie die Belastungen für Mensch, Umwelt und Verkehr auf ein Minimum.

Image

IM GRUNDE EIN STAUBSAUGER.
ABER GROSS UND HUNGRIG.

Unser Saugbagger-LKW ist eine schwere Baumaschine mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 Tonnen. Das Funktionsprinzip ist das eines überdimensionalen Staubsaugers. Er löst mittels mächtigem Unterdruck Materialien aus dem Boden wie Erde, Lehm, Kies, Schotter, Wasser und Schlamm. Die Partikel können bis zu 250mm groß sein.

ANRUFEN. RESERVIEREN.

UND AB DEM NÄCHSTEN PROJEKT PROFITIEREN.

+49 34203 464-0

saugbagger@freitag-zwenkau.de

Image
1

EFFIZIENT & WIRTSCHAFTLICH

Das Saugbaggerverfahren ist verblüffend einfach und schnell. Es kann sofort eingesetzt werden, ohne Leitungs- und Lagepläne lange studieren zu müssen. Dadurch reduzieren sich die Baustellenzeiten signifikant, was die Saugtechnik, neben den weiteren Vorteilen, zum wirtschaftlichsten Verfahren für den Erdaushub macht.
2

LÄRMREDUZIERT & STAUBFREI

Die Lärmbelastungen für Arbeiter und Anwohner werden auf ein Minimum reduziert. Das innovative Luftführungsprinzip garantiert ein staubfreies Absaugen. Probleme mit nicht-heterogenen Materialen wie Wasser, Schlamm, Kies, Erde usw. gehören der Vergangenheit an.
3

SICHER FÜR DEN MENSCHEN

Die Verletzungs- und Unfallgefahr für das Personal wird um ein Vielfaches reduziert, da die schwere körperliche Arbeit unten im Graben quasi komplett entfällt.
4

HOHE VERFÜGBARKEIT & LEISTUNG

Durch die bewährte, patentierte Technik und die starke Motorisierung überzeugt der Saugbagger mit Verfügbarkeit und Leistung.
5

GERINGER PERSONAL- & TRAININGSAUFWAND

Für den Betrieb des Saugbaggers wird nur eine Person benötigt. Er ist zugleich Fahrer und Operator.
6

WENIG PLATZBEDARF & STÖRUNGEN

Bagger benötigen viel Platz zum Arbeiten und Rangieren. Der Saugbagger benötigt nur Platz zum Parken. Mit seinem Saugschlauch dringt er problemlos an die Arbeitsstelle vor. Die Baustellen werden dadurch deutlich kleiner, ebenso die Störungen für den Verkehr und die Umwelt.
7

SICHER IN DER ANWENDUNG

In der chemischen und petrochemischen Industrie sind Baggerarbeiten in bestehenden Anlagen strikt verboten. Auch hier kann der Saugbagger seine Stärke zeigen.
8

MEHR BAUSTELLEN, MEHR UMSATZ

Einzelne Baustellen können schneller und insgesamt mehr Baustellen hochwertig abgearbeitet werden. Das erhöht den Umsatz und Ertrag und sorgt für einen schnellen und sicheren Return on Investment.

VON DER HERAUSFORDERUNG ZUM STATE-OF-THE-ART-VERFAHREN

Saugbagger wurden ursprünglich entwickelt, um ein Problem zu lösen: Im urbanen, industriellen und Straßenbaubereich sind im Boden bereits so viele Rohre und Kabel eingebaut, dass hier mit herkömmlichen Maschinen nicht gearbeitet werden kann. Die Gefahr, die Verkabelung und Verrohrung zu beschädigen, wäre zu groß. Hier kommt der Saugbagger zum Einsatz.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der Saugbagger eine phantastische Allzweckmaschine im Tiefbau ist.

  • Freilegen von Leitungen für Gas, Wasser, Telefon, Glasfaser, usw.
  • Tiefbauarbeiten an Engstellen, in schwer zugänglichen Arbeitsbereichen und bei unbekannten Leitungslagen
  • Freilegen, z.B. von Schieberkreuzen, Unterflurhydranten und Hausanschlüssen
  • Brunnenbau und -sanierung
  • Notfalldienst bei Wasser- und Gasrohrbrüchen
  • Verlegeverfahren, Trenching
  • Entfernen von Abbruchmaterialien und Raumgut
  • Absaugen von Flächendachschüttungen und Gründächern
  • Freilegen von Fundamenten und Drainagen
  • Leersaugen von Tanks und Behältnissen
  • Absaugen von Material unter Gebäuden oder in Zwischendecken
  • KellerfreilegungRückbau von Flachdachschüttungen
  • Austausch von Sickerpackungen bei Sickerschächten
  • Raffineriestandorte, Gasstationen, Chemische Industrie
  • Arbeiten in Ex-Bereichen
  • Aufsaugen von kontaminiertem Material
  • Reinigen von Industrieanlagen, Filteranlagen, etc.
  • Freilegen von Tankanlagen
  • Leeren und Freilegen von Kesseln, Bunkern, Silos und Infrastrukturanlagen
  • Absaugen von Fräsmaterial
  • Reinigen von Gräben, Straßeneinläufen, Rand- und Mittelstreifen
  • Absaugen von Schlamm und Festmaterial im Kanalbereich
  • Baum- und Wurzelsanierungen durch Austausch der Erde ohne Beschädigung des Wurzelwerks
  • Absaugen von Schlamm - z.B. aus Teichen und Biotopen
  • Absaugen von Restmaterial aus Gärbehältern in Biogasanlagen
  • Reinigen von Silos
  • Leeren von Pellets- und Hackschnitzelbunkern
  • Absaugen von Asche aus Holzfeuerungsanlagen
  • Absaugen von Gleisschotter und Erde
  • Reinigen von Schienenbereichen
  • Saugarbeiten über lange Strecken und Tiefen hinweg
  • Absaugen von mit Hochdruckwasser gelösten Betonteilen und anfallenden Schlämmen
  • Absaugen von Löchgut und Bauschutt